Members

Rolex Oyster Perpetual Uhren, Oyster Perpetual Datejust

Inhaltsverzeichnis

Ganz zu schweigen davon, dass einige Rolex-Jahrgänge zerlegt werden, um die Uhrwerke anderer Uhren zu ersetzen. Zu den Basismodellen der Oyster Perpetual gehören die Oyster Perpetual 26, 31, 34, 36 und 39, die alle keine Datums- oder Tagesanzeige aufweisen, feste Lünetten haben und eine Wasserdichtigkeit von bis zu 100 Metern bieten. Darüber hinaus ist die 34-mm-Oyster Perpetual Date trotz ihrer Ähnlichkeit mit der Datejust-Kollektion oft daneben enthalten. Um die Geschichte der Rolex Oyster Perpetual zu untersuchen, ist es wichtig, zunächst einen Blick auf die Entstehung des ersten Rolex Oyster Gehäuses zu werfen. Das 1926 der Öffentlichkeit vorgestellte Gehäusesystem wurde von Hans Wilsdorf erfunden und verfügte über eine verschraubte Lünette, einen Gehäuseboden und eine Aufzugskrone, die das Innenleben vor Wasser, Staub und Schweiß schützten. Das Oyster-Armband ist eine perfekte Alchemie aus Form und Funktion, Ästhetik und Technologie.

Darüber hinaus hat die Oyster Perpetual, wie alle Rolex-Uhren, eine erstaunliche Fähigkeit, den Wert über die Jahre zu behalten, trotz ständiger Abnutzung und Nutzung. Der Grund dafür ist, dass alle diese Uhren über ein Oyster-Gehäuse und ein Perpetuum-Uhrwerk verfügen. Wie alle bei Collector Square erhältlichen Uhren werden Rolex Oyster Perpetual-Uhren von unseren spezialisierten Uhrmachern in unserer Werkstatt vollständig untersucht, bewertet, überprüft und für 1 Jahr garantiert. Das Uhrwerk wird überwacht, um seine Echtheit anhand seiner Referenz und seines Alters sicherzustellen.

  • Ein großartiges Beispiel ist die Oyster Perpetual https://www.uhren-goldberg.de/rolex-oyster-perpetual Ref. 1002 veröffentlicht in den späten 1950er bis 1960er Jahren.
  • Ein breites Sortiment an klassischen und professionellen Zeitmessern, die Stil und Funktion vereinen.
  • Die Entwicklung des Rolex Oyster-Gehäuses ist ein entscheidender Moment in der Geschichte der modernen Uhrmacherkunst.

Seitdem hat sich jedoch kaum etwas geändert, während der erste ewige Rotor einseitig aufgezogen wurde, sind bidirektionale Automatikwerke seit den 1940er Jahren der Standard. Die Rolex Oyster Perpetual blickt auf eine über 90-jährige Geschichte zurück und ist ein unbestrittener Klassiker. Sie ist der Inbegriff einer Rolex Uhr und der perfekte Begleiter für jeden Anlass. Die 26- und 31-mm-Modelle wurden speziell für Frauen entworfen, während die 34-, 36- und 39-mm-Versionen fantastische Unisex-Uhren abgeben. Durch umfangreiche Schocktests und Labormessungen validiert, verbessert es die Stoßfestigkeit von Rolex-Uhren um bis zu 50 Prozent. Die innovative Geometrie der Feder, die durch dynamische 3D-Modellierung entworfen wurde, sorgt dafür, dass sie fest positioniert bleibt und keine Verformungsgefahr besteht.

Stattdessen handelt es sich tatsächlich um spezielle Versionen von Datejust oder Day-Date, und beide dieser quarzbetriebenen Modelle verfügen über Datumsfenster bei 3 Uhr. Die Datejust wurde 1945 entwickelt und war die erste wasserdichte Chronometer-Armbanduhr mit Automatikaufzug, die das Datum in einem Fenster bei 3 Uhr auf dem Zifferblatt anzeigte – daher ihr Name. Mit ihrer zeitlosen Ästhetik, ihren Funktionen und ihrer reichen Geschichte ist die Datejust eine Uhrmacherikone und eine der bekanntesten Uhren der Marke.

Die Gesamte Sammlung

Es sind wunderschöne Farben – von denen wir einige schon einmal gesehen haben – die gut zum Oystersteel-Gehäuse und dem passenden Oyster-Armband passen. Mit einem OP-Label in den meisten Rolex-Uhren sind fast alle heute produzierten Uhren technisch Teil der Kollektion. Aber während Sie die meisten Rolex-Uhren mit einem OP-Label sehen würden, hat die Marke eine einfachere Idee für Oyster Perpetual, die hauptsächlich von der begrenzten Auswahl an Zifferblattfarben und Gehäusegrößen geleitet wird. Derzeit umfasst die Oyster Perpetual Collection Modelle von 28 bis 41 mm Varianten mit 9 Farboptionen, darunter Silber, strahlendes Schwarz und leuchtendes Blau. Die Entwicklung des Rolex Oyster-Gehäuses ist ein entscheidender Moment in der Geschichte der modernen Uhrmacherkunst. Die Marke erfand das Design 1926 als weltweit erstes wasserdichtes Gehäuse für eine Armbanduhr.

Rolex

Die Edelsteinfasser von Rolex übernehmen dann die Arbeit und setzen sie von Hand, um ihre einzigartige Schönheit zu enthüllen. Rolex entwickelt und synthetisiert im eigenen Haus exklusive Hochleistungs-Schmiermittel mit einer erheblich längeren Nutzungsdauer und größerer Stabilität im Laufe der Zeit. Als Pionier in der Entwicklung der Armbanduhr ist Rolex der Ursprung zahlreicher bedeutender uhrmacherischer Innovationen und hat im Laufe seiner Geschichte über 500 Patente angemeldet.

Dies wurde später für die Designerstellung der Oyster Perpetual Explorer verwendet. Die ersten Oyster Perpetual-Uhren wurden von den Kalibern 640 und 1030 angetrieben. Zwei Beispiele wären die Rolex Vintage Oyster Perpetual Bubbleback Ref. 2940 angetrieben vom Kaliber 640.

Views: 3

Comment

You need to be a member of On Feet Nation to add comments!

Join On Feet Nation

© 2022   Created by PH the vintage.   Powered by

Badges  |  Report an Issue  |  Terms of Service